​Studie Jugend & Corona: Wie rücksichtsvoll verhalten sich die jungen Generationen (D)

Seit Beginn der Corona-Pandemie kursieren in den Medien immer wieder vorwurfsvolle Schlagzeilen und Bilder von Party-Exzessen feierwütiger Jugendlicher. Den jungen Leuten wird vorgeworfen, durch ihr leichtsinniges Verhalten die älteren Bevölkerungsgruppen zu gefährden und sich auf diese Weise unsolidarisch zu verhalten. Unklar war bislang, für wie viele junge Menschen und welche Teilgruppen von ihnen diese Vorwürfe tatsächlich zutreffen, wie stark also das Negativbild auf die gesamte junge Generation übertragen werden kann. Die hier vorliegende Studie soll diese Frage beantworten und empirisch belastbare Erkenntnisse vorlegen. Sie wurde als zeitlich vorgezogene Sonderauswertung der in regelmäßigen Abständen - alle zwei Jahre - erscheinenden repräsentativen Studie „Junge Deutsche 2021” vorgenommen. In die Studie wurden insgesamt 1.602 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 14 und 39 Jahren einbezogen. Die Veröffentlichung der gesamten Studie erfolgt zu Beginn des Jahres 2021. 

Die Studie gibt es hier als Download:
Jugend & Corona: Wie rücksichtsvoll verhalten sich die jungen Generationen?
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.