27.11.2022

Säben Erleben | Lichterwanderung

Jugenddienst gestaltet seit mehr als einem Jahr jugendgerechte Angebote auf Säben

Mehr als ein Jahr, genauer seit August 2021, organisiert der Jugenddienst Unteres Eisacktal EO nun das monatliche Angebot „Säben Erleben“. Jeden letzten Sonntag im Monat wird die Heiligkreuzkirche oder der sogenannte Heilige Berg selbst mit jugendgerechten Veranstaltungen bespielt. Kirche darf und muss auch manchmal anders und innovativ sein und junge Leute interessieren sich sehr wohl für die wertvollen Inhalte des Glaubens.

Im Rahmen von „Säben Erleben“ gab es bereits ein Konzert von Jimi Henndreck und Simona Grünberger bei einem leckeren Aperitif, eine Runde des beliebten Spieles „Werwolf“, ein berührendes Taizé-Gebet mit Südtirols Katholischer Jugend und einen EscapeRoom mit dem Jugenddienst Brixen, um nur einige zu nennen. Die Initiativen werden von Mitarbeiter*innen des Jugenddiensts umgesetzt, nicht selten mit der tatkräftigen Unterstützung von jungen Ehrenamtlichen. Alle Besucher*innen von „Säben Erleben“ und Interessierte sind auch jederzeit eingeladen, ihre Ideen einzubringen.

Der Vorstand vom Jugenddienst Unteres Eisacktal EO hat genehmigt, dass auch 2023 weiterhin jeden letzten Sonntag im Monat die gut besuchten „Sunday Sessions“ auf Säben stattfinden. Dabei weiß der Jugenddienst die Unterstützung der Pfarrei Klausen zu schätzen, die die bespielte Heiligkreuzkirche zur Verfügung stellt. Räumlichkeiten des Klosters konnten bisher nicht genutzt werden.

In den kommenden Monaten erwartet die Besucher*innen unter anderem ein Benefiz-Weihnachtsstandl am Klausner Weihnachtsmarkt, eine Ausstellung zum Thema Homosexualität und ein stimmgewaltiges Chorkonzert mit zwei Chören. Aktuelle Informationen finden sich stets auf der Website des Jugenddienst. Im November sind alle Interessierten aus Nah und Fern herzlich eingeladen am ersten Adventsonntag an einer besinnlichen Lichterwanderung teilzunehmen. Treffpunkt ist am 27. November um 16:00 Uhr das Schlüsselloch auf dem Tinneplatz in Klausen und dann geht es über verschiedene Stationen hoch zur Heiligkreuzkirche, in der die Wanderung schließlich besinnlich ausklingt.