Januar - April 2023

Operation Daywork: verschiedene Aktionen

Operation Daywork ist ein gemeinnütziger Verein von Oberschüler*innen aus Südtirol, der diesen die Möglichkeit bietet, sich kritisch mit dem Thema der Entwicklungszusammenarbeit (EZA) auseinanderzusetzen.

In der Vollversammlung vom 27.05.2022 wurde der OperationDaywork-Menschenrechtspreis dem ecuadorianischen Verband COPROPAP (Cooperativa de Producción de Panela El Paraíso) verliehen. COPROPAP, mit Sitz in Pacto, in der Provinz Pichincha, Ecuador, schließt 49 Bauernfamilien mit ein, die Zuckerrohr anbauen und Panela, einen biologischen Zucker herstellen, der in den Weltläden Südtirols erhältlich ist. Dies ist jedoch noch nicht alles: die Mitglieder von COPROPAP sind auch Meschenrechtsaktivist*innen, die zusammen mit anderen Organisationen die „Frente Antiminero“ (Anti-Minen-Front) bilden, mit dem Ziel, die Ausbeutung des Naturschutzgebietes von Chocó Andino durch den illegalen Minenabbau aufzuhalten.

Der Staat lässt weiterhin Minenkonzessionen zu, obwohl dies in der ecuadorianischen Staatsverfassung verboten ist. Die Anti-Minen-Front, die von der Gemeinderegierung von Pacto unterstützt wird, hat eine Straßensperre errichtet, die von den Mitgliedern von COPROPAP organisiert wurde, um zu verhindern, dass Minenmaterial (hauptsächlich Gold) illegal aus dem Gebiet entnommen und abtransportiert wird. Diese, von einfachen Bauern und Bäuerinnen, organisierte Widerstandsgruppe, ist ein außergewöhnliches Beispiel des gewaltlosen Widerstands gegen die Interessen der internationalen Konzerne. Ebenso will COPROPAP die Menschenrechte der Bewohner des Naturschutzgebiets verteidigen, wie zum Beispiel:
  • das Recht auf Wasser, das nicht mehr gewährleistet werden könnte, wenn der Abbau der Bodenschätze nicht gestoppt wird;
  • das Recht, in einer gesunden und unbelasteten Umwelt zu leben;
  • Fair-Trade Prinzip und die Rechte der Arbeiter*innen, u.a. auf einen gerechten Lohn (Hauptziel der Genossenschaft).

All diese Themen, findet man, wenn doch in etwas anderen Formen und Auswirkungen auf die Gesellschaft, auch in unserer Realität, hier in Südtirol, wieder. Wir werden somit die Möglichkeit haben, diese und andere Schwerpunkte mit der Jugend der Provinz Bozen zu vertiefen.

Anbei finden Sie einige Informationen und Termine bezüglich unserer diesjährigen Sensibilisierungskampagne bis hin zum Aktionstag.

Die wichtigsten Daten im Überblick:
  • Sensibilisierungskampagne: 16. Jänner – 03. März 2023
  • Gästebesuch: (voraussichtlich) 06. – 31. März 2023
  • Aktionstag: 14. April 2023
 
Genaue Infos zu den einzelne Aktionen können dem Flyer entnommen werden!

Weitere Infos:
operationdaywork.org
 
Flyer