18.10 | 22.10.2021

Online-Seminar: "No Blame Approach"

Veranstalter:
Jugendhaus Kassianeum, Brixen

Ziel und Inhalt:
Der „No Blame Approach“ (wörtlich „Ansatz ohne Schuldzuweisung“) ist ein mittlerweile in vielen europäischen Ländern praktizierter und erfolgreicher Interventionsansatz zum Stopp von Mobbing. Der Ansatz zeichnet sich durch eine praxisnahe und umsetzungsorientierte Vorgehensweise aus, um Mobbingdynamiken zeitnah und nachhaltig zu beenden. Das in 3 Stufen unterteilte Modell beschreitet einen konsequent lösungsorientierten Weg. Seine Stärken liegen unter anderem in der klaren Struktur sowie dem Verzicht auf Schuldzuweisung und Beschämung.
In den beiden Halbtagen setzen sich die Teilnehmenden theoretisch wie praktisch mit Mobbing und der damit verbundenen Dynamik auseinander, um die eigenen Kompetenzen im Umgang mit Mobbing zu erweitern. Sie lernen den „No Blame Approach“ kennen und anwenden.

Es wird das Videokonferenzprogramm zoom verwendet.

Zielgruppe:
Mitarbeiter/innen der Kinder- und Jugendarbeit, Sozialpädagog/innen, Sozialassistent/innen, Erzieher/innen, Lehrpersonen, Gruppenleiter/innen, Multiplikator/innen aus Nahbereichen und Interessierte

Teilnehmerzahl:
8 - 12

Ort:
Online – über PC / Laptop / Handy von Ihrem Standort aus

Zeit:
Montag, 18. Oktober 21, 9.00 – 13.00 Uhr
Freitag, 22. Oktober 21, 9.00 – 13.00 Uhr

Preis:
120,00 € Kursbeitrag

Referent/in:
Barbara Wick, Salzburg. Pädagogische Leiterin des Friedensbüros Salzburg, Supervisorin, Mediatorin, Deeskalationstrainerin, Sozialarbeiterin sowie Spiel- und Theaterpädagogin

Anmeldeschluss:
13.10.2020

Informationen:
Jugendhaus Kassianeum, Brixen 
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.