Offene Kinder- und Jugendarbeit in Corona-Zeiten

Die Corona-Pandemie stellt Adressat*innen wie Fachkräfte der Offenen Kinder- und Jugendarbeit vor besondere Herausforderungen. Schon im ersten Lockdown zeigte sich, dass die meisten Fachkräfte mit viel Engagement, Kreativität und Flexibilität auf die neue Situation reagierten, um Kinder und Jugendliche weiterhin zu erreichen. Partizipation, Digitalisierung, Inklusion, Beziehungsarbeit, Entgrenzungen, Kinderschutz, anwaltschaftliche Interessenvertretung und Kooperation im Ganztag sind einige der Themen, die in der Veröffentlichung aufgenommen sind.

Die Publikation ist als pdf hier frei zugänglich
https://shop.budrich.de/wp-content/uploads/2022/05/9783847417903.pdf