Wer beteiligt sich?

OEW: Überdrüber-Aktionswochen

Ihr seid eine motivierte Gruppe und euch ist soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz wichtig? Dann beteiligt euch doch mit einer tollen Aktion vom 9. – 20. Mai 2022!

Anlässlich des italienischen Erdüberlastungstags am 15. Mai plant die OEW die "Überdrüber-Aktionswochen". Der Erdüberlastungstag markiert jenen Tag, an dem wir hier in Südtirol die natürlichen Ressourcen, welche die Erde innerhalb eines Jahres regenerieren kann, verbraucht haben. Diese Berechnung kann für die gesamte Erde oder für einzelne Länder errechnet werden. Italien erreicht diesen Tag bereits Mitte Mai.

Mit "Überdrüber" will die OEW auf die weltweite ungleiche Ressourcenverteilung, auf den massiven Ressourcenverrauch des Globalen Nordens aufmerksam machen und die Folgen für die Menschen im Globalen Süden aufzeigen. Die OEW möchte die Mitbürger*innen dazu bewegen, sich mit den sozialen und ökologischen Folgen des eigenen Konsumverhaltens auseinanderzusetzen. Konkrete Handlungsalternativen zur persönlichen Reduzierung von Ressourcen und zur Umgestaltung von Gewohnheiten für eine bessere Welt sollen dabei im Zentrum stehen.

Im Rahmen des Projekts "Überdrüber" möchte die OEW gerne mehrere Aktionen planen:
  • In den Wochen vom 9. bis 20. Mai sollen landesweit Aktionen durchgeführt, welche auf das Thema aufmerksam machen.
  • Ebenso finden in den teilnehmenden Grundschulen landesweit Projektwochen rund um die oben erläuterten Themen statt. Interessierte Grundschulen erhalten ein von der OEW ausgearbeitetes Handbuch, das zahlreiche unterschiedliche didaktische Materialien und Methoden enthält, um die Themen in der Grundschule erarbeiten zu können, sowie ein Medienpaket aus der OEW-Bibliothek.
Damit die Problematik landesweit aufgegriffen wird und auch in Zeiten wie diesen die notwendige Aufmerksamkeit erhält, möchte die OEW so viele Vereine, Organisationen und Gruppen wie möglich dazu mobilisieren, mit ihr zusammen globale Ungleichheiten und mögliche Handlungsalternativen für eine bessere Welt aufzuzeigen.

Bereits im letzten Jahr wurden viele, ganz unterschiedliche Aktionen in ganz Südtirol durchgeführt, vom Bäumchen-pflanzen bis hin zu Vorträgen. Hier findet ihr die Veranstaltungen vom letzten Jahr: https://www.oew.org/ueberdrueber/
 
Im Anhang findet ihr auch eine Aktionsmappe, wo die OEW einige Ideen gesammelt haben. Es handelt sich dabei nur um Anregungen, die gerne erweitert, umgestaltet und durch eigene Aktionsideen ergänzt werden können. Die OEW stellt für die Aktionen Informationsmaterial zur Verfügung und hilft bei der medialen Verbreitung sowie bei der Vorankündigung in Gemeindeblättern oder anderen Medien. Außerdem helfen sie gerne bei der Ausarbeitung der Aktionen mit und unterstützen, wo Hilfe benötigt wird. Die OEW wird auch wieder Klopapier drucken lassen (die Grafik vom letzten Jahr findet ihr ebenfalls auf der Website) und eine Ausstellung vorbereiten, die ihr bei eurem Stand aufstellen könnt.
 
Gemeinsam schaffen wir es, das Thema in Südtirol in den Mittelpunkt zu stellen und einen Stein ins Rollen zu bringen.
Nur gemeinsam können wir den Erdüberlastungstag verschieben. It’s time to #MoveTheDate!

 
Die OEW freut sich, wenn ihr dabei seid. Bitte gebt der OEW dafür eine Rückmeldung innerhalb 21. März (monika.thaler@oew.org oder Tel. 0472 208208), sodass sie alles bestmöglich gemeinsam organisieren können.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.