Jugenddienst Obervinschgau

Neue Mitarbeiterin: Mariana Fasolt

Mariana Fasolt, 27 Jahre aus Schluderns.

Sie kann als Quereinsteigerin bezeichnet werden, da sie sich nach 7 Jahren in der Metallindustrie dazu entschlossen hat, einen Neuanfang in der Jugendarbeit zu wagen.
Der Einstieg in die Jugendarbeit erfolgte jedoch schon mit der Leitung der Jungschargruppen in Schluderns.

"JA zur Jugendarbeit, weil es wichtig und nötig ist, der Jugend, besonders in unserem ländlichen Raum, Unterstützung zu bieten um ihr Potential bestmöglich entfalten zu können und Rückhalt zu bieten.
Jugendarbeiterin zu sein heißt für mich, junge Menschen auf ihrem Lebensweg zu begleiten und dort Hilfe und Unterstützung zu bieten, wo es gebraucht wird. Besonders der nahe Kontakt und direkte Austausch in der mobilen Jugendarbeit haben einen hohen Stellenwert und sind dadurch ein wichtiger Bestandteil. Außerdem ist es eine Arbeit mit Sinn und Perspektive, durch die man seinen Anteil dazu beiträgt, die Gesellschaft zu verbessern und zu fördern."