NEONPARTY

Bereits zum zweiten Mal organisierte das Jugendbüro Passeier zusammen mit dem Verein Kosmos und dem Jugendbeirat von St.Leonhard die „NEONPARTY – middleschool edition „ für alle Mittelschüler des Tales und die „NEONPARTY“ für Jugendliche ab 16 Jahren. Am Faschingssamstag wurde das Vereinshaus von St.Leonhard im Neonstyle dekoriert und komplett mit UV-Strahlern geflutet. Sehr viele Jugendliche aus dem Dorf haben sowohl bei der Organisation, den Aufbauarbeiten und auch bei der Party selbst ehrenamtlich fleißig mitgeholfen. Ohne ihre Hilfe könnte diese Jugendveranstaltung in dieser Größe nicht stattfinden.

Über 100 Mittelschüler aus St.Leonhard, aus St.Martin und aus dem Hinterpasseier kamen zur Party und konnten sich mit Neontextil – und Neonkörperfarben, welche gratis zur Verfügung standen, ihren eigenen Neonlook kreieren. Zur Stärkung gab es viele Faschingskrapfen und jede Menge Säfte. Die Mittelschüler konnten drei Stunden lang zu ihren Lieblingsmusikstücken tanzen und gemeinsam feiern. Zwischendurch gab es immer wieder Highlights und Showeinlagen bei denen hunderte von Knicklichtern verteilt wurden. Jeder Mittelschüler hatte im Vorfeld eine VIP Eintrittskarte bekommen auf der die vereinbarten Regeln der Party angeführt waren, welche von allen bestens eingehalten wurden. Die Eintrittskarte musste von den Erziehungsberechtigten unterschrieben und beim Betreten der Party vorgezeigt werden.

Die Veranstaltung hat u. a. zum Ziel die Jugendlichen des Tales zusammen zu bringen, sie aber auch in die Umsetzung der Veranstaltung mit einzubeziehen. Diese Erfahrungen können dazu beitragen Jugendlichen eine positive Festkultur zu vermitteln und erlebbar zu machen. Wie diese Feier von den Heranwachsenden mit Energie und Leben gefüllt wurde, könnte auch so manchen positiv inspirieren. Sogar eine Zeltbaufirma, welche die von den Jugendlichen grell gestalteten Zelte auf Fotos bemerkt hatte, meldete sich im Jugenddienst und gratulierte zum gelungenen Event und dem gewählten Thema.

Nachdem alle Mittelschüler das Vereinshaus wieder verlassen hatten startete am späten Abend dann die „NEONPARTY“ für Jugendliche ab 16 Jahren. Diese wurde vom Jugendbeirat St. Leonhard vor mittlerweile zwei Jahren, mit Hilfe weiterer Vereine initiiert. Dasselbe Motto, dasselbe Prinzip. Die Partybesucher, teils verkleidet, bemalten sich alle kräftig mit den Neonfarben und bestaunten ihre Kunstwerke im Schwarzlicht. Für die richtige Stimmung sorgten wieder die Originellen Psairer Buam und Dj Tyrol. Das gesamte Organisationskomitee bedankt sich bei allen Mitwirkenden und besonders bei allen freiwilligen, jungen Helfern, mit deren Hilfe beide Veranstaltungen erneut ein voller Erfolg geworden sind.

Thomas Schölzhorn
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.