KIDS-STUDIE 2022: Ein Blick in die Zukunft der Generation Alpha

​Institut für Jugendkulturforschung: KIDS-STUDIE 2022: Zukunftsprognose: Ein Blick in die Zukunft der Generation Alpha

Vierhundert Zukunftsinterviews mit österreichischen Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren geben uns eine gute empirische Grundlage, um einen Blick in die Zukunft zu wagen und die Frage zu beantworten, wie die Angehörigen der Generation Alpha nach dem Jahr 2025 ticken werden.

Auf folgende Veränderungen sollten sich Wirtschaft und Politik bereits heute einstellen:
  • Die Eltern-Kind-Bindung wird stärker werden. Die Generation Alpha wird kaum mehr Entscheidungen ohne Konsultation der Eltern treffen. In einer verunsicherten Gesellschaft werden Eltern und Kinder weiter zusammenrücken. Die wichtigsten Vorbilder der Generation Alpha werden Vater und Mutter sein.
  • Die Familie und die romantische Liebe werden zum unangefochtenen Zentrum des Lebens. Der Begriff Work-Life-Balance bringt überwiegend den Wunsch nach mehr qualitativ wertvoller Familienzeit zum Ausdruck.
  • Beginnende Stadtflucht. Der ländliche Raum wird zum neuen Hoffnungsgebiet. Die Generation Alpha wird jede Möglichkeit nutzen, um den immer unsicherer werdenden Großstädten zu entkommen. 
  • Die Generation Alpha wird materialistischer und pragmatischer sein als die heutige Jugendgeneration. Sie hat kein Problem damit, sich anzupassen, wenn sie dafür entsprechende Gratifikationen bekommt. Und wenn sie davon einen materiellen Vorteil haben, verzichten die Kids auch gerne darauf, zu sagen, was sie sich wirklich denken.
  • Marken und Markentreue gewinnen an Bedeutung. Vor allem als Hilfsmittel für das Personal Branding werden Marken immer unverzichtbarer. In einer volatilen Welt, in der nichts Bestand hat, geben die Marken Sicherheit und verhelfen zum Aufbau einer stabilen Identität. 
  • Die Familien werden demokratischer, auch jene der unteren Mittelschichten. Konsumentscheidungen treffen die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern, vor allem, wenn es um größere Investitionen wie den Kauf eines Autos oder die Buchung des Urlaubs geht.

Mehr Infos zum Studienpaket „Die KIDS-STUDIE 2022: Die Konsum- und Medienwelt der 10- bis 14-jährigen ÖsterreicherInnen“ gibt es hier!