Halt an im Advent
 
Innehalten, anhalten, sich Zeit nehmen für Begegnungen. In der vermeintlich stillen Adventszeit kommt dies oft zu kurz. Da aber gerade die persönlichen Begegnungen wertvoll sind, lud unser Jugenddienst im Dezember zu „Halt an im Advent“ mit einer Adventsbesinnung und anschließendem Umtrunk ein. Viele Förderer des Vereins nutzen die Gelegenheit, sich auf Weihnachten einzustimmen.
 
Eingeladen waren Vertreter der Mitglieder des Vereins, Gemeindeverantwortliche, Pfarrgemeinderäte, Jungschar- und Ministrantenleiter, Jugendausschüsse, weitere Ehrenamtliche, die den Jugenddienst im zu Ende gehenden Kalenderjahr unterstützt haben, sowie Partner aus Verwaltung, Schule, Sportvereinen und Wirtschaft.
„Das Leben im Mittelpunkt“ war der Gedanke der Adventsbesinnung, die Evi mit Andrea, Evelyn und Nadia Zuggal in mehreren Treffen vorbereitet hatte und von Dekan Seppl Leiter in der Pfarrkirche Terlan dann nur im Kerzenschein geleitet wurde. Um das Licht und das Leben ging es in dem stimmungsvollen Gottesdienst, der mit dem Lied „Zünd ein Licht an“ begann. Die Besinnung sollte zum Nachdenken und Innehalten anregen, was wirklich wichtig ist im Leben. Herzerwärmend musikalisch umrahmt wurden die Gedanken, Gebete und Geschichten von Andrea, Evelyn und Nadia sowie deren Mama Sabine Neuhauser. Als kleines Andenken konnte jeder einen während der Andacht von einem anderen verfassten Brief mit Wünschen mit nach „Dahoam“ nehmen. Mit diesem Lied endete auch die Besinnung und Evi lud zum Umtrunk ein.
Unter dem Motto „Nimm dir ein wenig Zeit“ war am Glühweinstandl auf dem Dorfplatz Raum für Begegnung, Wiedersehen und Rückschau auf das im Jahr 2019 gemeinsam erlebte. Die „Gästeliste“ ermöglichte die unterschiedlichsten Aufeinandertreffen, wenn etwa Gemeindevertreter, Schüler mit ihren Lehrern oder Vereinsverantwortliche  miteinander ins Gespräch kamen. Das Vox Ensemble Terlan erfreute mit vorweihnachtlichen Klängen unter dem Christbaum und erhielt dafür viel Applaus.
Die Gastgeber Evi und Thomas freuten sich mit Vorstandsmitglied Toni Kofler über den Zuspruch für ihre Veranstaltung „Halt an im Advent“, die nun bereits zum fünften Mal stattfand und sich in der Terlaner Adventszeit etabliert hat.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.